Live

Ein Leben auf der Bühne

– Mat Clasen war der Saxophonist und Flötist von James Last, bis zu dessen Tod im Jahre 2015. Er spielt bei Otto Waalkes (persönliches Highlight: OTTO und die Friesenjungs 2018 in Wacken) und hat lange Jahre mit Stefan Gwildis und vielen anderen gearbeitet. Mat hat auf der Bühne sehr viel mehr über das Musik Machen gelernt als im Proberaum. So stieg er direkt nach seinem Zivildienst im Jahr 1990 als einer der Hauptsolisten in die damals neue und revolutionäre Street Band Tätärä ein und sprengte durch die schiere Wucht der knapp dreißigköpfigen Formation die eine oder andere Party, auf den Tischen inmitten einer begeisterten Crowd stehend, die lautstark seine Solo-Linien nachbrüllte. Schnell folgten die ersten Tourneen mit Tony Christie, Vicky Leandros und Otto Waalkes. 1999 wurde Mat Saxophonist und Flötist im James Last Orchester und spielte hier auf diversen Tourneen 334 Konzerte, 17 davon im heiligen Gral aller Konzerthallen, der Royal Albert Hall in London.

Weitere Credits

– Neben den oben genannten arbeitet bzw. arbeitete Mat mit Michy Reincke, Wolfgang Müller, Niels Frevert, Duncan Townsend, Omar, Flo Mega, Joja Wendt, Inga Rumpf, Rudolf Rock, Jan Delay (als Sub für Lieven Las Vegas), Helene Fischer (als Sub für Olge „Rool“ Rovner), Sasha (als Sub für Denis Gäbel), Markus Wiebusch bzw. Kettcar (als Sub für Sebastian Borkowski), Achim Reichel (Sub für Andreas Böther) und vielen anderen. 2010 – 2012 spielte Mat beim König der Löwen und vertrat dort gelegentlich Katie Zahn an diversen Flöten.

Qualifikationen

– Mat spielt alle gängingen Saxophone (Sopran, Alt, Tenor, Bariton), alle gängigen Flöten (Piccolo, Große Flöte, Altflöte, Bassflöte), Klarinette, Bassklarinette, Panflöte und ethnische Flöten (z.B. Tinwhistle, Chinesische Bambusflöte). Notenfestigkeit und Erfahrung als Arrangeur bzw. Komponist gehören für ihn auf der Bühne und vorher im Proberaum ebenso zum Handwerk, wie das Spielen von Percussionsinstrumenten oder das Singen von Chorstimmen.